News


Live-Webinar: Gamification – Die Zukunft des Lernens ‚app‘solut spannend

  • Gamification als Erfolgsrezept für die Weiterbildung
  • Live-Webinar mit Joseph Schöngruber zum Digitalen Führerschein

Das Stichwort für erfolgreiches Lernen heißt: Gamification. Gamification funktioniert deshalb so gut, weil es Menschen durch Spaß und Wettbewerb zu etwas motiviert, was sie sonst als mühevoll erachten würden. Weiterbildung gehört, auch wenn es ein essentieller und lohnender Vorgang ist, sicherlich dazu.

Laut Marktforschungsunternehmen GfK beträgt das Durchschnittsalter von Computer- und Videospielnutzern inzwischen 35 Jahre. Am meisten Zuwachs gibt es bei den über 50-Jährigen. Da ist man meist schon aus dem Alter der sogenannten ‚Digital Natives‘ heraus, die mit dem Internet großgeworden sind. Dass es dennoch, gerade für Unternehmen, einen notwendigen Trend hin zum Digitalen gibt, zeigt sich sehr deutlich –  und Gamification bietet das ideale Sprungbrett für den Wissenspool.Continue Reading..

GAMIFICATION UND DIE WUNDERBARE WELT DER APPS

Gamification als Erfolgsrezept für die digitale Bildung? Sprach-Lern-Apps à la Babbel und Duolingo machen es vor – und das mit Erfolg! Die moderne Bildungsforschung belegt eindrucksvoll, dass spielerischer Umgang mit Wissensthemen insgesamt zu besseren Ergebnissen führt.

Ein Artikel von Prof. Hansjörg Zimmermann

Als Gamification oder Gamifizierung bezeichnet man die Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in gewöhnlich spielfremdem Kontext – zum Beispiel in der Bildung. Während sich namhafte Wissenschaftler der renommierten Universitäten in den USA längst einig sind, wird in Deutschland in der Regel alles, was mit Bildung zu tun hat, immer noch bierernst und nach alten humanistischen Betrachtungsweisen gelehrt.

Dabei sind nicht nur Startup-Unternehmen, sondern auch immer mehr die Big Player, wie SAP oder Siemens, im Bereich der Personalentwicklung längst ein ganzes Stück weiter. Continue Reading..

Future Education – Der Wert von Social Media, Kommunikation und Weiterbildung in der Welt der Digitalen Transformation

Quelle: Promotorengruppe Kommunikation der Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft

 

  • Arbeit 4.0 – anders arbeiten in der digitalen Welt
  • Die Ströer Media AG als best Case für digitale Transformation
  • Digital first – neue Möglichkeiten der gezielten Kundenansprache

Haben wir schon bald Senior Snapchatter oder Chief Instagram Officer als Kollegen im Büro? Hansjörg Zimmermann, Professor für Markenkommunikation und Digitale Transformation an der Macromedia Hochschule sowie Studienleiter an der dialog akademie dda, gibt einen Einblick in den digitalen Wandel im Zeitalter des Arbeitsplatzes 4.0.

Angefangen hat alles 1984. Daher ist es auch kein Zufall, dass der Roman von George Orwell – den er übrigens 1948 geschrieben hat – von Apple und der damaligen Werbeagentur Chiat Day für den berühmten INTRODUCING APPLE MACINTOSH SPOT adaptiert hatte und der ein einziges Mal, nämlich anlässlich des 18. Superbowl Finales im Januar 1984, gezeigt wurde.

1984 gilt auch unter Wissenschaftlern als das Jahr, das die sogenannten Digital Natives von den Digital Immigrants unterscheidet. Höchst interessant ist allerdings auch die Tatsache, dass besagte Agentur aus Los Angelos bereits in diesen Jahren versucht hat, neue Arbeitswelten zu prägen. Die Mitarbeiter wurden schon damals mit der Idee konfrontiert, flexible Arbeitsplätze mit Check-in und variablen Flächen als kreatives Vergnügen zu erleben. Und tatsächlich wurde Chiat Day 1989 als „Agency oft he Decade“ ausgezeichnet. Sicher nicht nur, weil sie höchst kreative Kampagnen für Apple, Nike, Reebok oder sagenhafte Energizer Bunny Campaign entwickelt haben, sondern weil sie Arbeiten neu gedacht haben. Was also Microsoft mit dem Umzug in Deutschland von Unterschließheim nach Schwabing Nord macht und als Superstory announced, ist in Wirklichkeit ein alter Hut. Und wird mit flexiblen Arbeitsplätzen im Übrigen auch bei SIEMENS schon länger mit Erfolg gelebt…Continue Reading..

Auflösung: LabLive Gewinnspielfrage im Juni

Und die Auflösung muss natürlich lauten: Die Nutzung eines Smartphones beim Fernsehen.

Über einen kostenlosen Vollzugang zum Digitalen Führerschein darf sich Svenja Wieck freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Seien Sie beim nächsten LabLive Gewinnspiel mit dabei! Die nächste Runde startet immer am Anfang eines Monats.

Fachartikel: Loyalty (auch) im Web

DDA-Dozent Oliver Bohl, Payback, zur Bedeutung von Kundenbindung im Zeitalter von Connected Commerce.

DDA-Dozent Oliver Bohl, Payback, beschreibt die Bedeutung von Kundenbindung im Zeitalter des Connected Commerce. Mit dem Hinweis, dass die althergebrachte Segmentierung von Kunden bei weitem nicht mehr ausreicht; sie führt zu irrelevanten Angeboten und ist für heutige Standards veraltet. Stattdessen empfiehlt er die verstärkte Integration diverser Dienstleistungen in die Customer Journey und die konsistente 1zu1-Kommunikation mit den Kunden – offline und online.Continue Reading..

Auflösung: LabLive Gewinnspielfrage im Mai

Und die Auflösung muss natürlich lauten: Digital Natives!

Über einen kostenlosen Vollzugang zum Digitalen Führerschein darf sich Manuela Schwarz freuen. Herzlichen Glückwunsch!

Seien Sie beim nächsten LabLive Gewinnspiel mit dabei! Die nächste Runde startet immer am Anfang eines Monats.